Blog-Archiv

11.02.2010

Atze Bauer bei Bayern 1

Was “g´scheids” hat Atze Bauer (T-Shirt-Drucker.de – Inhaber und Musik-Comedian) dabei, wenn er in der Hörfunksendung “Horch” von KKK auf Bayern 1 seine neue CD vorstellt.

Viel “g´scheids” ist auf der neuen CD des Höchstädter Liederchaoten Atze Bauer zu finden. Dieser ist am kommenden Samstag zu Gast in der Bayern 1 Sendung “Horch” des fränkischen Kabarettisten Klaus Karl Kraus.

Atze (r.) und Klaus Karl Kraus im Aufnahmestudio des BR.

Atze (l.) und Klaus Karl Kraus im Aufnahmestudio des BR.


In einem lockeren Gespräch stellt Atze Bauer seine aktuelle CD vor. Frische Songs hat
der Liederbarde im Gepäck, wenn er Lust und Frust der deutschen
Befindlichkeit liebevoll ironisch, frech und unbekümmert besingt. Viel “Bla, bla, bla” für seine Songs gibt das abendliche Coachgeflüster der Talkshows her. Mit “Feindliche Übernahme” besingt Atze den etwas schrägen Busienessplan für seiner Karriere.

Natürlich hat Atze in der Sendung “Horch” seine Gitarre dabei und wird den Hörer einen seiner berühmten Spontansongs zum Besten geben.

Weitere Themen von Klaus Karl Kraus und des Liederchaoten sind das Live-Programm von Atze Bauer und die Vorstellung seiner nächsten Auftritte in der fränkischen Heimat. Konzerttermine von Atze Bauer sind am 19. April im Erlanger Fifty-Fifty und am 14. März im Club Kaulberg in Bamberg.
Gesendet wird das Gespräch am Samstag, 13.02.2010 um 21.05 im Rahmen der Reihe “Bayern 1 Schmankerl”. Weitere Gäste der Sendung sind Rena Schwarz (Kabarettistin aus Aschaffenburg) und Norbert Gubo (Chef von Nürnberg Musik).
Sendezeit:
Samstag, 13. Februar 2010, 21.05 Uhr
Bayern 1, Hörfunksendung ” Horch” des fränkischen Kabarettisten Klaus Karl Kraus

11.02.2010

Die neue CD für 1 Euro!

Auch die neue CD "was g'scheids" gibt es wieder für nur 1 Euro zu kaufen. Immer wieder werde ich gefragt: "Ey Atze, warum so billig?" Ganz einfach: Ich möchte mit der CD meine Musik-Späße so weit wie möglich verbreiten. Die CD ist gewissermaßen meine klingende Visitenkarte. Seit ich die CDs so günstig verkaufe gehen auf alle Fälle die Stückzahlen enorm nach oben. Von der letzten sind mittlerweile ca. 15.000 Stück in Umlauf und das befeuert mein Live-Booking gnadenlos. Mein Tourplan war noch nie so gut gefüllt wie heute. Noch ein Punkt: Um die Kosten gering zu halten, bin auch aus der "tollen" GEMA ausgetreten. Das kann ich nur weiterempfehlen. Ich habe mich immer geärgert, wenn ich sehe, wie viele Live-Gigs ich spiele, was die Veranstalter abdrücken müssen und was am Ende bei mir rauskommt. Erbärmlich. Ich glaube meine letzte GEMA Ausschüttung war bei EUR 8,53 gelegen. Wohlgemerkt für ein Jahr mit ca. 45 Auftritten. Da bin ich doch lieber GEMA-frei und verschenke meine Musik gratis im Internet und für 1 Euro auf CD (die Herstellung liegt übrigens bei ca. 0,50/Stk.).
Was viele nicht wissen: Wenn ich als GEMA-Mitglied meine eigenen Lieder kostenlos zum Download freigeben, muss ich dafür GEMA-Gebühren bezahlen! Super, oder?
Also dann mal viel Spaß mit den Downloads und der CD!

Euer Atze

PS: Wenn ihr gerne mehr bezahlen möchtet, spendet doch einfach 1 Euro pro Song oder 10 EUR pro CD an Ärzte ohne Grenzen. Das fände ich absolut genial.