Liedermacher Atze Bauer

Liedermacher_Atze_Bauer in voller Pose


Atze Bauer ist ein Liedermacher mit Gitarre… auf den ersten Blick. Auf den zweiten ist er auch ein erstklassiger Entertainer, der mit seinen Liedern eine enorme Themenvielfalt abdeckt und dabei immer lustig bleibt. Gelegentlich wird's auch politisch. In Liedern wie „Ein Bier auf Hartz IV“, „Frauenquote“ oder „Ich mach' jetzt auf Konsum“ darf über aktuelle Themen auch mal laut gelacht werden. Der Liedermacher lässt aber auch den Nonsens nicht auf der Strecke. Bei „Unnütz“ ist der Tiefgang wohl eher nicht zu finden, dafür aber großer Spaß am Blödeln.


Seine Songs interpretiert er live meist nur mit Gitarre und seiner Stimme. Aber ab und zu kommt noch die große Fußpauke, das Saxophon oder die Band „Sony“ mit ins Spiel. Dadurch wird die Show schön abwechlungsreich und dynamisch. Es bleibt auch genügend Raum für improvisierte Songs. Das Programm ist ideal für Kleinkunstbühnen, Stadtfeste, Betriebsfeiern, runde Geburtstage, und, und, und...
Im Studio werden die Songs gerne mal mit einem kompletten Band-Arrangement aufgenommen, damit es so richtig abgeht.

Auch komponiert Atze Bauer sehr gerne Lieder für Spots oder Situationen. Bekanntestes Beispiel: Die Torhymne „Der war drin“ für den Bundeslegisten 1.FC Nürnberg, die nach jedem Heimspieltor durchs Stadion schallt (Saisan 2012/13).
Sie möchten einen Jingle von Atze? Anfrage per Mail genügt.

Seine schauspielerischen Fähigkeiten stellt der Liedermacher in einer Gastrolle in der fränkischen Krimiparodie
"Murggs" von Oliver Tissot und in dem Film "Die Grenzgängerin" von Götz Graubner unter Berweis. Da geht was...

Ein WM-Song gehört natürlich auch zum Repertoire: "Unglaublich! Unser Garten ist Brasilien"
Liedermacher Atze grinst sich eines...  Liedermacher_Atze_Bauer sucht den Text

Liedermacher_Atze_Bauer beim abrocken
Liedermacher Atze Bauer